de
/
en
Corporate Collections - Ein Überblick
Nadja Nafe
Bound by wild desire - I fell into a ring of fire (Zur Kunst von Susanne Rottenbacher)
First Flush
Legalized – über die rezeptfreie Erweiterung der Sinne - zur Kunst von Nadja Nafe
SPANNENDE LIAISON ZWISCHEN WUNDERKAMMER UND TECHNIK Datenbanken zur Inventarisierung von Kunst
PASSAGES – Indian Art Today
Becker Schmitz und Julia Ritterskamp Interview im Oktober 2012
Leunora Salihu
Ausblick zurück nach vorn
Patrick Niemann À rebours – against the grain – gegen den Strom
Wolf Hamm - Das Fenster zur Möglichkeit
Sunbeam in the Glasshouse
Vom Möglichen zum Wirklichen Ein Dialog über das bildhauerische Werk von Heiko Räpple zwischen Julia Ritterskamp und Anke Volkmer
Texte für RISING – Young artists to keep an eye on!
Text über Michael Koch zur Werkgruppe P h ö n i x
Der musizierende Tod im Werk der Gertrude Degenhard
Zerbrochenes Porzellan. Der Beruf des Kunstsachverständigen für Versicherungen
jr-art Publikationen
Speichern erfolgreich
Fehler beim Speichern
Publikation
///
Corporate Collections - Ein Überblick
///
ersch. in
Wirtschaft trifft Kunst
2017
 ///
Hrsg.
Ulrike Lehmann
Was hat Wirtschaft mit Kunst zu tun? Das soeben erschienene Buch
„Wirtschaft trifft Kunst. Warum Kunst Unternehmen gut tut“ im Springer Gabler Verlag enthält
viele Antworten auf diese Fragen.
Diese Publikation stellt erstmals umfassend dar, wie Kunst in Unternehmen die Kreativität
und den Kommunikationsprozess anregt und welchen hohen Stellenwert sie für die Mitarbeiter
hat.
Auch wenn scheinbar Kunst und Wirtschaft zwei getrennte Bereiche sind, kristallisieren sich
viele Gemeinsamkeiten und spannende Synergien heraus. An vielen praktischen Beispielen
und Bildern werden alle denkbaren Bereiche dargestellt, so Kunst im Personalwesen, im
Kreativprozess, in der internen und externen Kommunikation sowie im Marketing. Über 30
namhafte Autoren, darunter Geschäftsführer, Firmeninhaber, Künstler, Kunsthistoriker, Wirtschaftler
und Wissenschaftler diskutieren den ideellen und materiellen (Mehr-)Wert von
Kunst, geben Einblicke in die Mechanismen des Kunstmarkts.
Dr. Ulrike Lehmann, Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin, ist Herausgeberin. Das Buch
hat 541 Seiten, Beiträge von 31 Autoren, 23 schwarz-weiß Abbildungen, 215 Abbildungen in
Farbe.
ISBN-Nr: 978-3-658-17298-5, über 540 Seiten, 209 Abb. Verkaufspreis: 69,99 Euro